Halle 22 goes Green - nachhaltiger leben!

Die Gesundheit – es ist des Menschen wertvollstes Gut. Wir arbeiten täglich daran, Sie bei der Wiedererlangung und Erhaltung Ihrer Gesundheit zu unterstützen. Wir geben unser Bestes, Ihnen einen schönen Aufenthalt bei uns zu bescheren und Ihnen den Ausgleich zum Alltag zu schaffen, der Sie neue Kraft tanken lässt. Ob die Betreuung Ihrer Kinder im Miniclub oder der Kaffee mit der Sportsfreundin – wir lassen nichts unversucht, die Zeit für Sie auch nachhaltig so angenehm wie möglich zu gestalten.

Jedoch gibt es noch einen weiteren wesentlichen Teil, der zur Gesunderhaltung des Menschen und des gesamten Planeten beiträgt – unsere Umwelt. Und da Umweltschutz vor der eigenen Haustür anfängt, verpflichten wir uns, als inhabergeführtes Familienunternehmen und als einer der führenden Anbieter in der Fitness- und Gesundheitsbranche, unseren Beitrag zum Schutz der Umwelt zu leisten. Wir nehmen unseren Auftrag ernst und arbeiten daran, die Natur aktiv zu schützen, denn wir möchten nicht auf ihre Schönheit verzichten, sondern sie für künftige Generationen bewahren.

Wir haben länger nach einem Weg gesucht, um neben unserem bisherigen Engagement auch beim Thema Produkte für die Umwelt ökologisch verträglicher zu handeln und mit der Natur und ihren Ressourcen respektvoller umzugehen.

 

UNSERE LÖSUNG:

 „Halle 22 Goes Green“. Denn wir wissen: Nur was wir heute nicht verbrauchen, steht auch kommenden Generationen noch zur Verfügung. Aber auch nachwachsende Rohstoffe nutzen wir effizient und umweltfreundlich. Dazu gehört, dass wir nach Möglichkeit recyclebare Materialien einsetzen. Mit jeder umgesetzten Idee kommen wir unserer Vision der CO₂-neutralen Dienstleistung Schritt für Schritt näher.

Unter dem Motto: „Halle 22 Goes Green“ führen wir deshalb ab dem 15. Oktober folgende wiederverwendbaren Produkte ein, um auf unnötigen Plastikmüll und Einwegbecher zu verzichten:

  • Mehrwegbecher für Heißgetränke
  • Mehrweg-to-go-Becher für Shakes
  • Edelstahl-Trinkhalme
  • Abo-Flaschen hergestellt aus Zuckerrohr

 

Ihre Spende zählt...

The Ocean Cleanup ist ein Projekt des 1994 geborenen Niederländers und Studenten der Luft- und Raumfahrttechnik Boyan Slat aus Delft, den Plastikmüll in den Ozeanen einzusammeln. Wenn auch Sie Ihren Beitrag zum Umweltschutz leisten möchten, unterstützen Sie dieses lohnenswerte Projekt: https://www.theoceancleanup.com/support/

 

 

 

Zahlen / Daten / Fakten

  • 40 Milliarden Strohhalme werden jährlich nur in Deutschland verwendet, d.h. 109.589.041 Stück pro Tag. Würde man diese alle aneinanderkleben, würde das eine Länge ergeben, die
    20 Mal von der Erde bis zum Mond reichen könnte
  • Jeder Deutsche produziert jährlich durchschnittlich 37 kg Plastikmüll nur aus Verpackungen
  • Über 150 Millionen Tonnen Plastik sind in unseren Weltmeeren, daran verenden jährlich ca.
    1 Million Vögel und mehr als 100.000 Meeressäugetiere
  • Etwa 90% der Meeresbewohner sind bereits einmal mit Plastik in Verbindung gekommen
  • In weiten Teilen des Meeres gibt es mittlerweile 6 Mal mehr Plastik als Plankton
  • Wenn der Plastik-Konsum mit der aktuellen Geschwindigkeit voranschreitet, haben wir im Jahr 2050 3x Plastik im Meer, als Fische